Hausordnung der Mehrzweckhalle (MZH) Osterby

Sporthallenordnung

 

§ 1

Allgemeines

Die MZH, einschließlich aller zugehörigen Einrichtungen, (im folgenden Sporthalle genannt) werden dem Schutz eines jeden Benutzers empfohlen.

 

§ 2

Vergabe an die Sparten des Osterbyer Sportvereins/ Kindergarten

Die Vergabe der MZH an die verschiedenen Sparten des OSV ist Sache des Sportvereins. Verantwortlich für die Vergabe ist der Koordinator der Sporthalle, der von der Gemeinde und dem Osterbyer Sportverein eingesetzt wird. Sparten, die ausschließlich Hallensportarten wettkampfmäßig pflegen,  werden bei der Hallenvergabe vorrangig berücksichtigt. Während der Vormittagsstunden wird der Kindergarten vorrangig  berücksichtigt. Die Vergabe an andere Vereine bzw. Organisationen werden gesondert genehmigt. (Koordinator Sporthalle)

Bei unzureichenden Besuch der Übungsstunden (dauerhaft weniger als 5 Teilnehmer pro Übungsstunde) kann die Benutzererlaubnis entzogen werden.

 

§ 3

Übungsleiter, Ende der Übungsstunden, Aufsicht

Ohne den verantwortlichen Übungsleiter, der mindestens 18 Jahre alt sein muss, ist das Betreten der MZH nicht

gestattet. Der Übungsleiter, bzw. Vertreter des Übungsleiters, hat die MZH als erster zu betreten und sie als letzter zu verlassen. Die MZH ist vom Übungsleiter abzuschließen, nachdem er sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Sportstätte (Halle,  Umkleideräume, Duschen, Toiletten und ggf. Aufenthaltsraum) überzeugt hat.

 Die Sicherheit der Geräte ist durch den Übungsleiter laufend zu beobachten und zu überprüfen. Etwaige Schäden am Gebäude, Geräten oder an den Einrichtungen sind ins Hallenbenutzungsbuch einzutragen und im Mängelbericht festzuhalten. Dieser wird monatlich dem Koordinator zugestellt. Die Halle ist nach jeder Übungseinheit besenrein zu verlassen. Die Namen der Übungsleiter sind der Gemeinde bzw. dem Osterbyer Sportverein (Koordinator) mitzuteilen. Ein Wechsel ist ebenfalls anzuzeigen. Bei Wettkämpfen (z.B. Fußball, Tischtennis usw.) sind die Sparten- bzw. Übungsleiter für die Vergabe der Umkleide- und Duschräume verantwortlich.

 

§ 4

Betreten der Halle, Sportkleidung

Die Sporthalle darf nur in Turnkleidung und nur mit sauberen Turnschuhen, deren Sohlen nicht abfärben, und die nicht im Freien bzw. auf der Straße getragen wurden, betreten werden. Ausnahmen genehmigt die Gemeinde Osterby bzw. der Osterbyer Sportverein (Koordinator) Das Mitbringen von Tieren ist ebenfalls untersagt.

 

§ 5

Benutzung der Geräte, Überlassung gemeindeeigener Geräte an Vereine

Eingebautes und bewegliches Großgerät kann von den Vereinen benutzt werden. Das Aufstellen vereinsei-

gener Schränke und Geräte bedarf der Genehmigung durch die Gemeinde. Gemeindeeigene Schränke bleiben

verschlossen. Benutzte Geräte sind wieder in die Geräteräume bzw. in die dafür vorgesehenen Fächer zu verbringen. Sportgeräte, Matten etc. dürfen nur innerhalb der Halle benutzt werden. Matten dürfen nicht über den Hallenboden geschleift werden.

Die Benutzer der MZH sind zur schonenden und pfleglichen Behandlung der Einrichtung und der Geräte

verpflichtet.

Die Verwendung von chemischen Präparaten (Spray, Harz u.ä.), die Spuren bzw. Rückstände an der Einrich-

tung hinterlassen, sind nicht erlaubt.

 

§ 6

Ballspiele

Die in Sporthallen üblichen Ballspiele, insbesondere Basketball, Handball, Volleyball, usw. sind erlaubt,

wenn Gebäude und Geräte nicht beschädigt werden. In der MZH ist das Fußballspielen nur gestattet, wenn spe-

zielle Hallenfußbälle verwendet werden

 

§ 7

Veranstaltungen

Wettkämpfe und Veranstaltungen, die nicht im Hallenbelegungsplan auftauchen (auch ohne Zuschauer), dürfen nur mit besonderer Genehmigung der Gemeinde bzw. des OSV ( Koordinator) durchgeführt werden. Die Genehmigung kann von der Erfüllung von Auflagen abhängig gemacht werden. Sie ist mindestens 4 Wochen vor der Veranstaltung von der Gemeinde ( Koordinator) einzuholen.

 

§ 8

Sonstiges

Das Einstellen von Motorrädern und Fahrrädern ist weder in der Halle noch in den Nebenräumen erlaubt. Die

Fahrzeuge sind auf den dafür vorgesehenen Plätzen abzustellen. Duschanlagen dürfen nur von den Trainings-

bzw. Wettkampfteilnehmern benutzt werden. Ausnahmen müssen mit dem Koordinator abgesprochen werden.

 

§ 9

Hausrecht

Ein Verteter der Gemeinde, der Koordinator oder die Aufsichtsperson (verantw. Übungsleiter) sind berechtigt, Benutzer der Sportanlage, die dieser Ordnung zuwiderhandeln, von der Sportanlage zu verweisen. Wird eine solche Aufforderung nicht befolgt, muss mit Erstattung einer Anzeige gerechnet werden.

 

§ 10

Haftung der Benutzer

Die Benutzer haften der Gemeinde für alle aus Anlass seiner Benutzung entstandenen Schäden.

Der OSV haftet auch bei Benutzung der MZH durch fremde Vereine anlässlich von Wettkämpfen und sonstigen

Veranstaltungen mit dem OSV. Im übrigen gilt §5 dieser Sporthallenordnung.

 

§10a

Haftung

Haftpflicht- und Schadensersatzansprüche werden von der Gemeinde Osterby, bzw. dem Osterbyer Sportverein nicht anerkannt. Es wird dringend empfohlen, Geld- und Wertgegenstände zu Hause zu lassen.

 

§ 11

Verstöße

Benutzer können bei schwerwiegenden Verstößen, oder mehrfachen Missachten der Anweisungen des Aufsichtspersonals, von der weiteren Benutzung der MZH und der Außenanlage ausgeschlossen werden (Hausverbot). Auf das Recht zur Gegendarstellung beim Bürgermeister der Gemeinde Osterby wird hingewiesen.

 

§ 12

Verhalten in der Sporthalle

Inkrafttreten

Jeder Besucher der MZH Osterby hat sich so zu verhalten, dass kein anderer gefährdet, geschädigt oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.

Das Rauchen ist in der Sporthalle und in den Umkleide- und Duschräumen verboten. Ebenso der Genuss von alkoholischen Getränken. Das Mitnehmen von Flaschen und Bechern in die Sporthalle ist verboten. Ausnahmen verantwortet der zuständige Übungsleiter bzw. Vertreter.

Während der offiziellen Reinigungszeiten, ist das Betreten der Sporthalle verboten.

 

Inkrafttreten

 Diese Benutzungs- und Hausordnung tritt am Tag nach der Bekanntmachung in Kraft. Die Gemeinde bzw. deren Beauftragter und die Benutzer erhalten eine Ausfertigung dieser Ordnung.

 

 

Robert Ott

 

Bürgermeister/Beauftragter: ____________________ Osterby, den _________________

 

Thomas Wohlert

 

Vorsitzender des Osterbyer Sportvereins_______________________________________

 

Klaus Sell

 

Koordinator Mehrzweckhalle/Sporthalle _______________________________________